diverses taetoTätowierung und Microchip zur Tierkennzeichnung
   

Wozu? Zur Identifizierung wenn ein Tier fortläuft, gestohlen wird oder einen Unfall hat. Es ist immer wieder traurig, in einer Suchanzeige die Beschreibung "Oskar, Kater, schwarz" zu lesen. Es ist wohl klar, dass so eine Zuordnung eines Fundtieres nicht möglich sein wird. Eine Markierung, Täto oder Chip, kann kostenlos beim Deutschen Tierschutzbund (Deutsches Haustierregister) oder Tasso e.V. registriert werden. Die Anträge hält ihr Tierarzt vorrätig.

Wer? Grundsätzlich jeder Hund und jede Katze. Auch reine Wohnungskatzen sollten unbedingt gekennzeichnet werden, für den Fall, dass diese mal entwischen. Ab 2004 ist die Tierkennzeichnung für Hunde, Katzen und Frettchen im innereuropäischen Reiseverkehr übrigens zwangsweise vorgeschrieben.

Plaketten oder Kapseln (am Halsband) Bei Katzen raten wir wegen Verletzungsgefahr grundsätzlich von Halsbändern ab.
Vorteil? Do-It-Yourself mit geringen Kosten und wenig Aufwand. Name und Telefonnummer sind für jeden potentiellen Finder selbsterklärend. Es bedarf keiner Rückfragen bei EDV-Systemen um Codenummern zu dechiffrieren.

Nachteil? Vom Fundunterschlager oder Tierdieb leicht zu entfernen. Geschraubte Kapseln drehen sich irgendwann auf und die untere Hälfte geht dann verloren. Regelmässige Kontrolle nach jedem Spaziergang ist bei Kapseln sinnvoll. Katzen verlieren draussen gern ihre kompletten Halsbänder.
Unsere Meinung: Für junge Aussenkatzen auf jeden Fall sinnvoll bis zur Tätowierung. Für Hunde auch dauerhaft empfehlenswert zusätzlich zur Tätowierung aber natürlich kein Ersatz dafür. Die beste Methode für lederne Hundehalsbänder ist ein graviertes Metallschild, das mit 2 Nieten flach auf dem Halsband befestigt wird. Als Text ist Ihre Festnetz-Telefonnummer (incl.Vorwahl!) eigentlich schon ausreichend.

ZangenTätowierung (Ohr oder Innenschenkel)
Vorteil? Kann gleich bei der Kastration miterledigt werden und ist auch für den Laien und ohne Lesegerät erkennbar. 

Nachteil? Teilweise schlecht lesbar und kann mit den Jahren verblassen. Eine Narkose ist erforderlich.

Mikrochip
Vorteil? Ohne Narkose implantierbar. Unsichtbar, schnell und lebenslang haltbar. Für bestimmte Länder / Listenhunde vorgeschrieben.

Nachteil? Ohne Lesegerät nicht lesbar.